Forum
(Sich) aufmachen!

(Sich) aufmachen!

Lockrufe Gottes aus dem Lockdown

1.10.2021 · 18.45

 

Über die Herausforderungen und Belastungen der Corona-Krise ist schon viel gesprochen worden. Stattdessen fragen wir in diesem Forum danach, wie Gott uns als Kirche und Gemeinden trotz und durch die Lockdowns aus alten Denk- und Handlungsmustern herauslockt.

Im Lichte einer midi-Studie zum „Kirchlichen Leben während der Pandemie“, die im September veröffentlicht wird, und ersten Ergebnissen einer Langzeitstudie, die das Lebensgefühl der Menschen während der Pandemie untersucht, fragen wir:

• Was können wir über innere Kraftquellen lernen?
• Was über Tun & Lassen oder „Mindfulness“ anstatt „Mehr“?
• Wie hat Corona das Antlitz von Kirche verwandelt?

Dabei wird es weniger um Lösungen und Rezepte gehen als vielmehr darum, gemeinsam geistlich hinzusehen, achtsam wahrzunehmen und unsere Lebensreise gestärkt fortzusetzen.

Wie gewohnt mit viel Raum für Austausch & Feedback!

Freitag: 18.45 - 21.00 Uhr - Vortrag mit Gesprächsrunden und Austausch im Plenum

Der Workshop am Samstag ist als Vertiefung des Freitagabends konzipiert. Er wird vom Projektteam WEITERHORIZONT durchgeführt.
Man kann sich auch nur für Freitag bzw. Samstag anmelden, auch das mach Sinn, wenn nicht beide Tage möglich sind.

Und klar, wenn mehrere Personen aus einer Gemeinde teilnehmen, können die Impulse besser auf die Situation vor Ort bezogen werden und vor Ort Geistes-Anstöße bewirken.

Die Teilnahme am Forum ist kostenlos.
Es gilt für alle Teilnehmenden 3G, außerdem die Maskenpflicht!

Zielgruppe

Eingeladen sind Kirchengemeinderäte und -rätinnen und alle interessierten Mitarbeiter/innen aus Gemeinden und Kirchenbezirk - und gerne auch über den Kirchenbezirk hinaus.

Anmeldeschluss ist der 28.9.2021.

Termin

1.10.2021 · 18.45

Termin im Kalender eintragen

Adresse

Ev. Gemeindezentrum Neuhausen/Erms
Glemser Str. 11
72555 Metzingen-Neuhausen

Andreas Schlamm

Andreas Schlamm ist Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) und Referent für missionarische Kirchenentwicklung bei
midi – Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an zu

(Sich) aufmachen!

 


Meinung

Ulrike Frank

Vorsitzende Kirchengemeinderat

"Weiterhorizont eröffnet uns in unserem Kirchenbezirk neue Horizonte und neue Wege: Weiter zu denken, weiter zu sehen, weiter zu beten, weiter zu glauben und weiter zu gehen MIT und FÜR Menschen in unserer Zeit. Ich packe meinen Rucksack und bin sehr gerne mit dabei, abenteuerliche Wege zu entdecken. "

Meinung

Maike Sachs

Pfarrerin, Mitglied der Landessynode

„Wir sind als Kirche oft mit uns selbst beschäftigt. Wir reagieren auf Veränderungen und wollen gleichzeitig sparen. Das kostet Kraft. Aber was ist mit den Menschen um uns? Verstehen wir sie noch und verstehen sie uns? Da setze ich auf WEITERHORIZONT, auf eine neue Sicht und gute Impulse.“

Meinung

Jörg Stooss

Project Manager, KGR Vorsitzender

In unseren Kirchengemeinden gibt es viele gute Ideen, wie attraktives Gemeindeleben gestaltet werden könnte. Um neue Wege zu gehen und Neues auszuprobieren fehlt oft das Geld.
Mit dem Fond von WEITERHORIZONT können innovative Projekte vor Ort finanziell unterstützt, begleitet und realisiert werden.

Meinung

Norbert Braun

Dekan

"Bei allen Herausforderungen, mit denen wir als Kirche und Gesellschaft konfrontiert sind, brauchen wir eine Perspektive der Hoffnung. WEITERHORIZONT hilft mir, diese nicht zu verlieren, Gottes Verheißungen zu vertrauen und den Mut nicht sinken zu lassen. Denn ER stellt unsere Füße auf weiten Raum."

Meinung

Cornalia Zeifang

Geschäftsführerin, ehem. Vors. KGR & Mitglied Landessynode

"An WEITERHORIZONT gefällt mir, dass es mir Impulse gibt, neu über Kirche und Gemeinde nachzudenken. Warum ist Kirche wichtig? Was ist unser Auftrag? Was sind unsere Aufgaben?
Um über diese Fragen nachzudenken, tut es gut sich auszutauschen, auf Gott zu hören und zu sehen, wie andere Menschen mit diesen Fragen umgehen. Und welche Antworten sie eventuell schon gefunden haben."

Meinung

Michael Karwounopoulos

Dekan

Ich unterstütze „WEITERHORIZONT“, weil ich meine, dass unsere Kirche unbedingt neue Wege gehen muss, um die Menschen unserer Zeit zu erreichen. Aufbrüche waren immer und sind heute noch Lebenselixier der Kirche.